Funktionsweise einer Infrarot-Hybridheizung

Infrarotheizungen sind ja schon seit mehreren Jahren bekannt für Enegieeffizientes heizen. Seit einiger Zeit findet man aber auf dem Markt immer mehr Infrarot-Hybridheizungen. Aber was genau ist das eigentlich?

Die Infrarot-Hybridheizung – das Beste aus zwei Welten

Seit einiger Zeit gibt es Elektroheizungen, welche die Vorteile einer Infrarotheizung und die einer Konvektionsheizung kombinieren. Diese sogenannten Infrarot-Hybridheizungen erzeugen zum einen eine angenehme Strahlungswärme, zum Anderen erwärmen Sie zusätzlich auch noch die Luft. Um diese Vorteile etwas beurteilen zu können, sehen wir uns einmal die beiden Heizsysteme etwas genauer an.

So funktioniert eine Konvektorheizung

Das Prinzip einer Konvektorheizung beruht auf der Tatsache, dass warme Luft aufsteigt. Ein Konvektor-Heizkörper erwärmt sich. Unten und oben ist der Heizkörper geöffnet. Die Luft im inneren erwärmt sich und steigt auf. Dadurch wird von unten wieder Luft „angesaugt“. Diese erwärmt sich nun ebenfalls, steigt ebenfalls auf und so weiter…

Die warme Luft steigt aber zuerst zur Zimmerdecke. Die Folge davon ist, dass es dort immer wärmer ist als am Boden. Ein guter Teil der Wärme befindet sich also dort, wo er kaum gebraucht wird – unter der Decke.

So funktioniert eine Infrarotheizung

Eine Infrarotheizung erwärmt nicht die Luft, sondern die Gegenstände im Raum, die sich im Strahlungsbereich der Heizung befinden. Man kann sich das vorstellen, wie Sonnenstrahlen, die in einen Raum scheinen. Oderwie ein Kachelofen, der Wärme abstrahlt. Dadurch entsteht eine angenehme Wärme. Auch gibt es keine Staubaufwirbelungen, wie bei der Konvektorheizung.

Befindet man sich allerdings außerhalb des Strahlungsbereichs einer Infrarotheizung, so hat man nicht mehr viel von der Wärme.

So funktioniert eine Infrarot-Hybridheizung

Will man nun die Vorteile beider Systeme nutzen, so bietet sich eine Infrarot-Hybridheizung an. Dieses neuartige System vereint beide Systeme. Auf der Vorderseite befindet sich ein Infrarot-Heizpanel, welches den Raum mit angenehmer Infrarotwärme versorgt. Auf der Rückseite befindet sich ein Freiraum, der durch die Wärme erhitzt wird und so zusätzlich die Luft nach dem oben beschriebenen Prinzip eines Konvektors erwärmt.

Fazit

Durch die Kombination beider Heizsysteme erhält man ein effizientes und ausgeklügeltes Heizsystem. Die Infrarotwärme strahlt nach vorne angenehm ab. Weiter entfernte Bereiche werden durch die Konvektionwärme beheizt.

Hier finden Sie Infrarot Hybridheizungen auf Amazon.de